Suchen  
erweiterte Suche  

Weinbau - Bodenprobenservice

   Nur wer weiß, was dem Boden fehlt und die Kultur benötigt, kann bedarfsgerecht düngen. Zu wenige Nährstoffe führen zu Mangelerscheinungen, Überdüngung ist ebenfalls nicht gut für Pflanze und Umwelt.

   Die Düngung nach Bedarf ist für den Landwirt gesetzlich geregelt. Ein Organismus richtet sich in seiner Entwicklung und Wachstum nach dem Nährstoff, der minimal vorhanden ist (Liebigsches Minimumgesetz).

   Die Minimum-Tonne veranschaulicht dieses Prinzip: eine Tonne, in der eine Daube nicht ganz so lang ist wie die restlichen, lässt sich nur bis zur Höhe dieser Latte füllen. Genauso kann ein Organismus sich nur dementsprechend entwickeln, wie es der am geringsten vorhandene Stoff auch erlaubt. Dieser Nährstoff wird auch als Minimumfaktor bezeichnet.

Beispiel einer Analyse

Preisliste für Ihre Bodenproben

   Verleih der Probenstäbe und Abgabe der Bodenproben an unserer Geschäftsstelle Weinsheim.

   Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.