Geflügelhaltung

jeden 1. Samstag im Monat    

  • 6. März
  • 3. April
  • 30. April ! - Ausnahme Freitag!
  • 5. Juni
  • 3. Juli   
  • 7. August
  • 4. September   
  • 2. Oktober

      von 8:00 -   9:30 Uhr
      Raiffeisen-Markt Emmelhausen

       

      von 9:45 - 10:30 Uhr
      Raiffeisen-Markt Kastellaun

      jeden 2. + 4. Freitag im Monat

      • 12. und 26. März
      • 09. und 23. April
      • 14. und 28. Mai
      • 11. und 25. Juni
      • 09. und 23. Juli
      • 13. und 27. August
      • 10. und 24. September
      • 08. und 22. Oktober

      von 8:00 -    9:00 Uhr
      Raiffeisen-Markt Mörschbach


      von 11:00 - 12:00 Uhr
      Raiffeisen-Markt Weinsheim


      Alle Tiere haben die Kombi-Impfung IB/ED/NDS.

      Den Tieren zuliebe: kein Verkauf ab Temperaturen von mehr als 30°C


      Franzsander liefert Qualitätsgeflügel aus Freilaufhaltung


      Mulardenenten

      • Schlachtgewicht: 2-4 kg nach 8-10 Wochen

      Schwere Mastgänse

      • Farben: weiß, grau, gescheckt
      • Schlachtgewicht: 5-7 kg nach 25 Wochen

      Pommerngans
      Flugenten
      Breitbrust Puten

      • Farben: weiß, bronze
      • Schlachtgewicht:
        • Hähne 18-20 kg nach 5-7 Monaten
        • Hennen 8-12 kg nach 4-5 Monaten

      Junghennen aus Boden- und Freilaufzuchten
      lieferbar:

      • legereife Junghennen (22 Wochen)
      • Junghennen (12 Wochen)


      Grünleger · Rotleger · Blausperber · Bovans · Tetra · LSL
      Sussex · Perlhühner · Wachteln (Eurowachteln) · Königsberger

       

      Franzsander betreibt in NRW einen zugelassenen EU-Aufzuchtbetrieb für Nutzgeflügel. (Register·Nr.  DE-057740200167)
      Der Aufzuchtbetrieb steht unter ständiger tierärztlicher Kontrolle. Alle Tiere sind mehrfach schutzgeimpft, u.a. gegen die Geflügelpest.

      Bevor wir im März wieder mit dem Verkauf  von Lebendgeflügel starten ...

      Ihr überlegt, eine eigene Hühnerschar in eurem Garten zu halten und fragt euch, was ihr dafür alles benötigt und beachten müsst? Wir haben für euch eine Checkliste zusammengestellt:

      • Hühner sind soziale Wesen und möchten gerne in Gruppen gehalten werden. Schafft euch daher nicht nur ein Huhn an, sondern am besten drei bis zehn Hühner. Ein Hahn ist nicht zwingend notwendig. Einerseits sorgt er für Ruhe und Gelassenheit. Andererseits kräht er morgens, was vielleicht die Nachbarn stören könnte.
      • Hühner brauchen Abwechslung. Eine Hühnerschaukel, ein Pickblock oder ein Hühnerstall auf Rädern sollten daher nicht fehlen. Letzteren könnt ihr variabel im Garten verstellen, sodass es für eure Hühner immer etwas Neues zu entdecken gibt.
      • Hecken und Gebüsche spenden Schatten und bieten Schutz vor Greifvögeln.
      • Für den Stall braucht ihr: Stroh, Sägespäne, vergitterte Fenster, Futterrinne, Stülptränke, eine Sitzstange sowie kuschelige Legenester. Hilfreich ist auch eine automatische Hühnerklappe. Mit eurer Gemeinde solltet ihr vorab klären, ob ihr ein Hühnerhaus im Garten aufstellen dürft.
      • Futter: Dazu mehr in den kommenden Wochen!


      Wichtig: Jährlich müssen eure Hühner gegen Newcastle, eine atypische Geflügelpest, geimpft werden. Wegen der Seuchenprävention ist es ebenfalls Pflicht, dass ihr eure Hühner beim Veterinäramt und bei der Tierseuchenkasse anmeldet.

      In den kommenden Wochen versorgen wir euch mit weiteren Tipps. Seid gespannt!

      Heute klären wir Fragen rund um die Einrichtung eures Hühnerstalls:

      • Wie groß sollte der Stall sein?
        Als Faustregel gilt, dass pro Quadratmeter nicht mehr als zwei bis drei Hühner gehalten werden sollten. Denn Hühner schlafen nicht nur dort, sondern der Stall dient ihnen auch als Unterstand und Eierlegeplatz.
      • Was darf im Stall nicht fehlen?
        -    Be- und Entlüftungsklappen und mit Maschendraht gesicherte Fenster: Tageslicht trägt zum Wohlbefinden bei und steigert die Legeleistung eurer Hühner.
        -    Leicht erhöhte, 25 Zentimeter breite Sitzstangen zum Schlafen für jedes Huhn
        -    Aus hygienischen Gründen ein Kotbrett
        -    Auf drei Seiten geschlossene Legeboxen als Nester: Die Größe ist abhängig von der Rasse der Tiere. Tipp: Stell sie an einer ruhigen, halbdunklen, leicht erhöhten Stelle im Stall auf.
        -    Hobelspäne oder Heu für den Boden
        -    Eine Anflugstange am Eingang
        -    Lockere, saugfähige Einstreu zum Scharren und Picken bei schlechtem Wetter
        -    Futter- und Wasserspender
      • Brauchen eure Hühner ein Außengehege?
        Definitiv. Zehn Quadratmeter pro Huhn sind einzukalkulieren, damit eure Hühner ihren Bewegungsdrang voll ausleben können. Damit sie vor Greifvögeln geschützt sind, sollte ein Zaun das Außengehege eingrenzen. Auch ein Sandbad ist notwendig. Es dient dazu, dass eure Hühner ihr Gefieder reinigen und sich von Milben befreien können.

      Private Geflügelhaltung ist "in" und wird auch gerne als "Hobbyfarming" bezeichnet. Nicht nur der Umgang mit dem lieben Federvieh - sondern auch die Aussicht auf beispielsweise ein legefrisches Frühstücksei sind zwei der vielen Beweggründe.

      Wir unterstützen Sie mit vielfältigen Produkten:

      • Starter-, Aufzucht- und Spezialfutter
        für Küken, Junghennen, Legehennen, Masthähnchen, Puten, Enten, Gänse, Perlhühner, Wachteln, Fasane

      als Sackware, Kleingebinde im 6-kg-Eimer, lose in BigBags

      • Stallzubehör
        Einstreu, Hygieneprodukte, Futtertröge etc.

      Unsere Produktpalette finden Sie hier ...


      Hühnerrassen

      Anders als bei Lege- und Fleischhühnern sind Zierhühner keine Nutztiere, sondern werden vielmehr aufgrund ihrer Schönheit gehalten. Das bedeutet aber nicht, dass nicht auch Zierhühner Eier legen und schmackhaft sind.


      Hühnerhaltung - wertvolle Pflege- und Gesundheitstipps

      Geflügelhaltung - wie sich das Federvieh bei Ihnen richtig wohlfühlt, sagt Ihnen der Ratgeber von raiffeisenmarkt.de.


      Artgerechte Gänsehaltung

      Sie besitzen einen großen Garten oder eine entsprechende Weidefläche? Sie wünschen sich einen „Wachhund“ und günstigen „Rasenmäher“? Dann wäre der Einstieg in die Gänsehaltung eine interessante Option. Denn Gänse sind nicht nur unkompliziert und pflegeleicht, sie liefern zudem noch nach sieben Monaten vier bis fünf Kilogramm schmackhaftes Gänsefleisch. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der artgerechten Gänsehaltung achten sollten.
      Lesen Sie hier weiter ...

       

       

      Weitere Geflügelarten, wie Italienerhühner in Silber und Rebfarben, Laufenten, Wildenten, Masthähnchen von Eintagsküken bis 2,5 kg etc. auf Anfrage.

      Vorbestellungen bringen Vorteile.
      Großabnehmer bitte Sonderpreise anfordern!

      Richten Sie Ihre Anfragen und Bestellungen direkt an Franzsander
      (montags bis mittwochs):
      Reinhard Franzsander
      Nordhagener Straße 53
      33129 Delbrück-Nordhagen

      Tel. 0 52 50 / 5 33 22
      Fax 0 52 50 / 5 33 76

      kontakt@gefluegelhof-franzsander.de
      www.gefluegelhof-franzsander.de